Kontaktdetails

[X]

2013

Jahreshauptversammlung 2015

Bericht über die Jahreshauptversammlung des TSG Steinheim
TSG macht mit alter Führung weiter.-Verein wartet auf ein Zeichen von der Stadt über die geplante Kaltsporthalle.

Während viele Vereine derzeit Probleme haben, ihre Posten zu besetzen, herrscht beim TSG Steinheim Kontinuität. Alle seitherigen Funktionäre stellten sich zur Wahl und wurden in ihren Ämtern bestätigt. Ulrich Hammerle und Peter Magg sind für weitere 2 Jahre als geschäftsführende Vorstände tätig. Weiter wurden gewählt:
Schriftführer: Michael Moritz
Beisitzer männlich: Klaus Brodbeck
Beisitzer weiblich: Marion Baudisch
Kassenprüfer: Karl-Heinz Schuh
Sprecher Ältestenrat: Jürgen Weiler
Um die seit Jahren dringenden Hallenprobleme zu lösen, hat der TSG in einer Gemeinderatssitzung am 25.11.2014 ein Konzept einer Kaltsporthalle vorgestellt, die in Zusammenarbeit mit der Stadt gebaut werden könnte. Seither warten wir auf eine INFO der Stadt, wie es weitergeht. Wie aus den Berichten der einzelnen Abteilungen zu hören war, ist ein Bedarf auf jeden Fall vorhanden. Aus Platzmangel können einige Kurse und Trainingseinheiten nicht oder nur begrenzt durchgeführt werden. Die Entscheidung sollte also zeitnah getroffen werden.
Mit der Renovierung unseres Vereinsheimes haben wir 2014 begonnen. Eine neue Schallschutzdecke, energiesparende Beleuchtung und eine zeitgemäße Multimedia Installation wurden im Frühjahr durchgeführt. 25 Mitglieder, die über 400 Stunden geschafft haben, unterstützten die ausführenden Firmen bei den notwendigen Arbeiten, die in der vorgesehenen Zeit und Finanzierung geschafft wurden. Die nächste Etappe wird eine neue Bestuhlung und neue Tische sowie die Erneuerung der WC´s sein. Der Zeitpunkt hängt von den finanziellen Möglichkeiten ab, soll aber so bald wie möglich erfolgen.
Das Marktplatzfest ist wie jedes Jahr eine wichtige Einnahmequelle, um die Kosten unseres Etats zu decken. Viele Mitglieder waren viele Stunden im Einsatz, um diese Veranstaltung abzuwickeln. Der wirtschaftliche Ertrag war allerdings im Vergleich zum enormen Aufwand nicht zufriedenstellend. Deshalb werden wir 2015 die Preise so moderat erhöhen, dass sie den Festen ähnlicher Art in der Umgebung entsprechen.
2017 feiern wir das 125-jährige Vereinsjubiläum. Um rechtzeitig in die Vorbereitungen einzusteigen, nahm der TSG mit 16 Teilnehmern an einem Workshop des STB an teil, der die Grundlagen eines Vereinsjubiläums beinhaltete. Von den Moderatoren erhielten wir viele wertvolle Hinweise und Tipps, die wir in unsere Vorbereitungen mitnehmen werden, um so für das Fest gerüstet zu sein.
Kassier Werner Dolderer berichtete in seinem Kassenbericht, dass der Schuldenabbau kontinuierlich fortgesetzt wird und wir wieder einen beträchtlichen Betrag abbauen konnten. Das wird auch weiterhin das vorrangige Ziel vor neuen Investitionen sein. Die weiteren Projekte werden nur umgesetzt, wenn es die Kassenlage erlaubt

Bürgermeister Thomas Rosner sprach dem TSG nicht nur Lob für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr aus sondern auch Respekt dafür, dass der Verein bereit ist, Verantwortung im Bau der Kaltsporthalle zu übernehmen und bei der Aufnahme von Asylsuchenden in Abteilungen des Vereins behilflich ist
Geehrt wurden folgende Mitglieder.
Silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft:
Klaus Jans, Herbert Keinath, Marion Knapp, Angelika Veigel, Karola Wudkowski, Sonja Ziegler, Uwe Ziegler, Oliver Alex, Heide Baetge, Kerstin Bassler, Werner Bassler, Barbara Essig, Walter Feeser, Wolfgang Nantt, Elke Oschetzki, Natalie Schicktanz, Frank Sumser, Stephan Walter, Günther Zauner, Anke Zeisler

Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit erhielten:
Sieglinde Droxner, Werner Mann, Gudrun Braun, Christa Fahrenkamp, Renate Günther, Luise Kammerer, Marianne Raugust, Cornelia Vogt, Roswitha Zinke




Michael Moritz